alles zu Hasen
wir-in-berlin
 
Tiere in der Stadt
Igel und Hasen
alles über Igel Igel
alles über Hasen Hase
Foto: Hase. Meschenmoser

Hasen

Lebensweise

Hasen sind Beutetiere, deshalb werden sie auch Fluchttiere genannt.

Sie ernähren sich als Pflanzenfresser von Gräsern und Kräutern. Wiesen und Felder sind ihr Lebensraum.
Als Fluchttiere machen es die Hasen den Raubtieren nicht leicht. Sie können gut riechen, hören, sehen und tasten. Außerdem können sie sich bei Gefahr mit ihrem Fell gut tarnen oder mit großer Geschwindigkeit flüchten.
Feldhasen benötigen einen großen Lebensraum und deshalb findet man sie kaum in Zoologischen Gärten.
Häsinnen bekommen bis zu 3 mal jährlich Junge. Nach der Hasenhochzeit trennen sich Rammler und Häsin wieder.
Ihren Lebensraum markieren sie mit Duftspuren.
Die größte Gefahr für die Hasen ist der Mensch. Ihr Lebensraum wird immer mehr eingeschränkt, so dass Feldhasen vom Aussterben bedroht sind.

© 2005 Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.

 
alles über Hasen. Zeichnung: U. Meschenmoser

Alles über Hasen

  Bewegung
  Sprachen
  Feinde
  Forschung
  Gefahr Mensch
  Geschichte
  Hasenhochzeit
  Jägersprache
  Lebensweise
  Nachwuchs
  Nahrung
  Osterhasen
  Sinne
  Steckbrief
  Sprache
  Tarnung

  Alles über Igel
wir-in-berlin 23.03.05
betreut von
Helmut Meschenmoser

Gestaltung:
Götz Salomon

Zeichnungen:
Ursula Meschenmoser