home
 
     
   


Liebe Norwegen- und Tierfreunde,
die norwegischen Wölfe brauchen unsere Hilfe!
Nähere Informationen dazu auf der Seite:"Wo der Wolf lebt, wächst der Wald".
Bitte beteiligen Sie sich an unserem Aufruf, informieren Sie Freunde, kopieren und schicken Sie den nachfolgenden Brief, der bereits in norwegischer Sprache verfaßt ist, schnellstens an die angegebenen E-Mail- Adressen, die von der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe veröffentlicht wurden. Am Wichtigsten sind die beiden ersten, da diese an das Umweltministerium und den Ministerpräsidenten gehen.
Wir bedanken uns im Namen der Wölfe für Ihre Hilfe und Unterstützun
Dieser Aufruf endet zum 28.02. 2001


Med mange hilsner, Margit Distler (mdistler@gmx.net) und
Mechtild Reuber (m.reuber@t-online.de)


La ulven leve!
Under sterk protest er vi mot den planlagte fellingen av 20 norske ulv.
Den skandinaviske ulvebestanden er liten og særlig den norske. Det finnes bare mellom 36-39 ulver på norsk side og ulven generelt er truet.
I Norge, et land med mangfoldig natur, må det være "plass til alle". Norge har sluttet seg til Bern-konvensjonen om beskyttelsen av Europas ville dyr og planter, som blant annet tar sikte på å beskytte truede og sårbare arter som beveger seg på tvers av landesgrensenen, slik ulven i grenseområdene mellom Norge og Sverige gjør.
Vi håper at det sterke presset fra sauebønder fører ikke til en rask beslutning mot ulv som utelukker flere løsninger.
Vi håper inderlig at Dem beskytter ulver og stopper planene om ulvejakten! Med vennlig hilsen, (bitte Namen eintragen)

 

=========================================================== ===========================================================

Übersetzung:
Laßt den Wolf leben! Unter großem Protest sind wir gegen den geplanten Abschuß von 20 norwegischen Wölfen. Der skandinavische Wolfsbestand ist klein, besonders aber der norwegische. Dort findet man nur noch 36-39 Tiere auf norwegischer Seite, und der Wolf gilt generell als bedroht. Norwegen hat sich der Bern Konvention angeschlossen, wo wilde Tiere und Pflanzen in Europa geschützt werden sollen. Besonders gilt das für bedrohte und verwundbare Arten, die sich auch kreuz und quer über die Landesgrenzen bewegen, wie es hier zwischen Norwegen und Schweden der Fall ist. Wir hoffen, dass der starke Druck, den die Schafzüchter ausüben, zu keiner hastigen Entscheidung gegen den Wolf führt und so weitere Lösungen ausgeschlossen werden. Wir hoffen zutiefst, daß Sie die Wölfe schützen und die geplante Ja abblasen! Mit freundlichen Grüßen,
===========================================================



aktuell
 
Tiere in Berlin
 
Internet
 
Spielen
 
links
 
Haustiere
 
Erlebnisse
 
Mediothek
 
CD-ROM
 
info
post
team
zurück zur Startseite
    aktualisiert: 28.06.07
© wir-in-berlin
Ansprechpartner des Bereiches: * TSF/bics
     
             
    team  |  überblick  |  post  |  info nach oben